Was uns die Wahl kostet

„Wer zahlt, schafft an“, weiß der Volksmund. Und er hat recht. Wahlwerbung kostet. Wir legen offen, wofür wir Geld ausgegeben haben und woher es kommt.

Bei der Gründung unserer Liste neu waren wir uns schnell einig: Wir wollen unabhängig und zu 100% parteifrei sein. Mit allen Konsequenzen. Die Konsequenz für die Wahlwerbung: Wir tragen auch die Kosten zu 100% selbst. Wir haben keine Partei im Hintergrund, die Geld schickt, und auch keine über die Jahre prall angefüllte Parteikassa.

Ausgaben

Mit viel Einsatz und eigenem Know-how haben wir versucht, die Kosten für die Wahlwerbung so gering wie möglich zu halten. Doch um eine faire Chance im politischen Wettbewerb zu haben, braucht es gute Wahlwerbung auf vielen Kanälen. Daher haben wir für folgende Leistungen Geld ausgegeben*:

  • Postwürfe (drei Ausgaben, inkl. Portokosten): ca. EUR 3.570,-
  • Plakate (Großplakate, Kleinplakate, Banner): ca. EUR 4.285,-
  • Fotografie (Portraits, Gruppenbilder, Wattensbilder): ca. EUR 1.100,-
  • Wahlinfosackerl (für knapp 4.000 Wattner Haushalte, mit Wahlprogramm, Flyer und Wahlgeschenk): ca. EUR 6.600,-
  • Inserat Regionalblatt: ca. EUR 500,- brutto
  • Sonstige Aktionen (u.a. Valentinsaktion, Zielgruppenbrief inkl. Portokosten): EUR 1.780,-
Ausgaben

In Summe kostet uns die Wahlwerbung also ca. EUR 17.835,- inklusive Steuern.

Einnahmen

Das Budget für unsere Wahlwerbung bestreiten wir zu 100% selbst. Dabei setzen wir auf zwei Bausteine:

  1. Freiwillige Beiträge unserer Listenmitglieder
  2. Spenden von unseren Unterstützer*innen. An Spenden sind bisher ca. EUR 1.500,- eingegangen (acht Spendenbeiträge bis EUR 100,-; vier Spendenbeiträge bis EUR 300,-).

Unser Konto AT44 2050 3033 0271 8402 (Empfänger: „Lukas Schmied Liste neu“) freut sich auch weiterhin über Spenden!

*) Stand: 24. Februar 2022

7 Kommentare

  1. Finde ich sehr stark von euch, dass ihr diese Zahlen offen kommuniziert ? diese Transparenz würde man sich von allen Listen wünschen.

  2. Lieber Herr Schmied,
    über Ihren aktuellen Wahlerfolg kann ich mich nur wundern. Offenbar konnten Sie viele Menschen von Ihren Qualitäten überzeugen. Die meisten Ihrer Auftritte lassen ja tief blicken – beispielsweise auf Youtube – https://www.youtube.com/watch?v=XK8qupE__c0. Ihre Vorgangsweise mag taktisch und strategisch geschickt gewesen sein – mein Umfeld konnten Sie dennoch nicht blenden. Wattens hat sich, auch wenn manches im Argen liegt, ein anderes Niveau und eine andere Kultur verdient. Vollkoffer, Quatschtüten und Scharlatane – die gab´ und gibt es nicht nur in Wien…

    • Hallo Herr Manfred,
      über Ihren Kommentar kann ich mich nur wundern. Bei dem von Ihnen verlinkten Video handelt es sich um eine Kabarett-Nummer.
      Lukas Schmied

    • Lieber Herr Manfred,
      wenn Sie sich wundern wollen dann lesen Sie bitte den Beitrag über das Wattner “Gaumenglück”. Herr Schmied war der einzige Gemeinderat der die Machenschaften des Bürgermeisters beschrieben hat. Natürlich hat er auch als einziger Gemeinderat gegen dieses undemokratische Verhalten gestimmt. Im übrigen haben unerwartet viele WattnerInnen gewusst wo die Vollkoffer sitzen. Aus der Anonymität heraus ist es leicht aber unpassend von Strategie und Taktik zu schreiben.
      Einen schönen Tag noch

    • Lieber Manfred. In erster Linie bedanke ich mich für den Link zu den Neuwirt-Spielereien, ich wusste nicht dass wieder neue Folgen Online sind. Kunst und Kultur sind einfach etwas sehr wertvolles, auch wenn man sie als solches nicht erkennt. Sehr gut gefallen haben mir die #7 mit den Eisners, sehr emotional und wertvoll in weltpolitisch turbulenten Zeiten wie diesen. Nun zu ihrem Wunsch nach mehr Niveau….in unzähligen Sitzungen und auch freundschaftlichen Treffen unserer Bürgerliste bin ich felsenfest davon überzeugt das wir nicht nur ihrem Wunsch nach mehr Niveau nachkommen sondern sie auch mit Kompetenzen, Motivation und Engagement regelrecht überschütten können. Am 7.April um 19:00 Uhr im GH Goldenen Adler haben sie die Möglichkeit uns bei unserer ersten Bürger*Innen-Versammlung kennenzulernen. Das würde Ihnen vielleicht auch helfen uns als Vollkoffer, Scharlatane oder Quatschtüten richtig einzuordnen. Wer weiss vielleicht denken Sie danach anders, denn oft hilft es Menschen persönlich kennen zu lernen bevor man über sie urteilt. Beste Grüße, Christoph Müller

  3. Lieber Manfred,

    das Ergebnis der Wahl ist weder Taktik noch Glück gewesen. Die Liste Neu hat starke Persönlichkeiten aus Wattens auf der Liste und diese wurden von der Bevölkerung eben deshalb gewählt, weil sie „nicht“ blenden.

    …und Vollkoffer gibt es nicht nur in Wien, da geb ich Ihnen zu 100% recht 😉

    Martin Vogl

  4. …..ein Nachtrag für Herrn Manfred zu “Vollkoffer”
    Die WattnerInnen wissen jetzt auch besser wohin die vollen Steuergeldkoffer gelangen!

Kommentare sind geschlossen.